AireLatino

AireLatino AireLatino AireLatino AireLatino

In den letzten Jahren widmet sich Andrej Lebedev verstärkt der populären lateinamerikanischen Musik, arrangiert viele Titel und komponiert eigene. 2007 gewann er den erster Preis beim 5. Landeswettbewerb "Folk & Worldmusic" in Reutlingen. In den letzten Jahren spielte Andrej Lebedev mit zahlreichen renommierten Musikern aus dieser Szene, wie z.B. Joao Gomes, D. Messina, T. Rotter, O. Plasencia, H. Valera und vor allem mit den Perkussionisten Martin Romero und Alex Papa im Rahmen des aktuellen Projektes AireLatino.

AireLatino entführt die Zuhörer auf eine musikalische Reise durch Südamerika in die bunte exotische Welt lateinamerikanischer Rhythmen wie Bossa-Nova, Samba, Choro, Son, Cha-Cha, Bolero oder Salsa. Neben traditionellen Stücken aus u.a. Brasilien, Argentinien, Venezuela und Kuba, spielt AireLatino auch Eigenkompositionen und Werke südamerikanischer oder südamerikanisch inspirierter Künstler und Gruppen wie z. B. L. Bonfa (Orfeo Negro), A. Jobim, B. Powel „Buena Vista“, Sting, S. Baca, C. Evora.

Die teilweise sehr komplexen eigenen Arrangements sind rhythmisch, jazzig, temperamentvoll und einfühlsam zugleich. Obwohl sich AireLatino in erster Linie als Instrumentalgruppe versteht, gehören auch Gesangstitel zum Repertoire.