Andrej Lebedev

Andrej Lebedev Andrej Lebedev Andrej Lebedev Andrej Lebedev Andrej Lebedev

Andrej Lebedev erhält seine musikalische Ausbildung an der renommierten Gnesin-Musikakademie in Moskau sowie an der Glinka-Musikhochschule in Nizhniy Nowgorod, als Schüler von Prof. A. Frauchi, einem der führenden Gitarristen und Pädagogen Russlands.

Einem Aufbaustudium an der Stuttgarter Musikhochschule folgt ein Solistenstudium bei Ihsan Turnagoel. Er ergänzt seine Ausbildung mit Meisterkursen bei internationalen Größen, wie A. Gilardino, A. Pierri, L. Brouwer und H. Cruz. Zahlreiche Konzertreisen führen ihn durch Europa und die ehemalige Sowjetunion. Fernsehauftritte und Rundfunkaufnahmen folgen.

Seit Jahren widmet sich Lebedev verstärkt der populären südamerikanischen Musik, arrangiert viele Titel und komponiert eigene Stücke. Er spielt eine 6-saitige und eine 7-saitige Gitarre, dazu "Tres Cubano", ein Saiteninstrument, das in Kuba sehr populär ist. 2007 gewinnt er den ersten Preis beim Landeswettbewerb Worldmusic in Reutlingen. Andrej Lebedev spielte mit zahlreichen renommierten Musikern wie V. Tervo, J. Gomes, D. Messina, T. Rotter, O. Plasencia, Alex Papa zusammen. Aktuell arbeitet er regelmäßig mit J. Schuk (Violine), Fauzia M. Beg (Voc.), A. Renz (Kb), Wieland Braunschweiger (Bass & Perc.), Martin Romero (Perc. & Voc.), Branko Arnsek (Kb) und Tobias Bodensiek (Kb, BG) zusammen.